Stilblüten

Hier finden sich die Sachen, die meine damalige Deutsch-Leistungskurs-Lehrerin immer liebevoll als "Stilblüten" bezeichnet hat. Alles, was irgendwie mit Grammatik-, Logik oder Schreibfehler zutun hat und mich lachen ließ, findet hier seinen Platz.

 

Die genaue Definition von "Oxford Languages":

Äußerung, Formulierung, die durch ungeschickte, falsche oder doppelsinnige Verknüpfung von Redeteilen ungewollt komisch wirkt.

 

Der Sinn? Ich möchte einerseits diese Sätze mit euch teilen und euch ein wenig zum Schmunzeln bringen – andererseits möchte ich zeigen, dass jedem solche Fehler passieren und man sich dafür gar nicht schämen braucht.

Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert, je nachdem, was mir noch alles so auffällt!

 

Ich wünsche euch also viel Spaß!

"Das Licht der Toten", Nathalie Buchhage:

"Die Tatsache, dass niemand den geklauten Durchfall als solches Identifizieren würde, änderte nichts daran, dass er nicht mir gehörte."

Es hieß Rucksack, liebe Leute. Ich weiß bis heute nicht, wieso ich das geschrieben habe!

 

"Emblem des Dämons", Nathalie Buchhage:

In "Emblem des Dämons" fand eine Kampfszene zwischen den Vampiren und Dämonen statt – kurz zuvor war der eine Vampir mit seiner Freundin im Bett gewesen und nackt die Treppen runtergekommen. Ich habe nicht einmal erwähnt, dass er sich vor dem Kampf wieder angezogen hat und er ist auch nicht in ein Zimmer verschwunden, damit die Leser sich das denken könnten.

Kurzum: Rein theoretisch gesehen kämpfte er splitterfasernackt mit den Dämonen auf einer großen Wiese und verweilte die nächsten Kapitel über nackt an den Handlungsorten.

– nun, warum auch nicht?

 

 

"Emblem des Dämons", Nathalie Buchhage:

"Der seifige Glanz seiner Haut."

Eigentlich meinte ich seidig, nicht seifig – aber okay, seifig lässt gleich ganz neue Möglichkeiten entstehen?

 

"Wenn der Himmel fällt", Nathalie Buchhage:

"Die Augen verschränkt und die Arme verdreht schaute ich zum Himmel."

Nun. Eigentlich verschränkt man ja die Arme und verdreht die Augen – so klingt es aber gleich sehr viel brutaler und eindrucksvoller, oder?

 

"Emblem des Dämons", Nathalie Buchhage:

"Es galt, Alkohol abzuhauen."

Nun, wer kennt es nicht? Alkohol abhauen? Mache ich auch immer so.

 

"Emblem des Dämons", Nathalie Buchhage:

"In meinen Augen rauschte es."

Uff, ehrlich? Stell ich mir unangenehm vor.

 

"Emblem des Dämons", Nathalie Buchhage:

"Ich habe noch nie Narben auf einem Gesäß gesehen."

In meinem Buch gibt es sogenannte "Gefäße". Das sind quasi Diener der Dämonen - eigentlich war das damit gemeint, aber gut, hier ist es dann scheinbar das Gesäß. Well.

 

"Emblem des Dämons", Nathalie Buchhage:

"Er blickte mich mit einem intensiven Blick an."

Kein Fehler ... aber ... ja. Ähm. Natürlich blickt er mit einem Blick - Captain Obvious oder so?